Neuer internationaler Master: Nanoscience | Die Universität Kassel erweitert ihr Studienangebot an internationalen Masterprogrammen

Die Universität Kassel erweitert ihr Studienangebot an
internationalen Masterprogrammen: Ab kommenden Herbst bietet der Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften den englischsprachigen Master-Studiengang „Nanoscience“ an. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 1. September 2016.

In dem interdisziplinären, viersemestrigen Studiengang können Studierende in mehr als 60 Wahlmodulen vertiefte Kenntnisse in Kolloid- und supramolekularer Chemie (Nanochemistry), Nanoelektronik und -photonik (Nanophysics) oder Molekular- und Zellbiologie (Nanobiology) erwerben.

„Der neue internationale Master-Studiengang bildet ein zentrales Element unserer Internationalisierungsstrategie“, freut sich der Studiendekan des Fachbereichs, Prof. Dr. René Matzdorf. „Unsere Studierenden erhalten künftig nicht nur eine hervorragende fachwissenschaftliche Ausbildung, sondern werden gleichzeitig schon während des Studiums auf ihre Arbeit in einer internationalen „scientific community“ vorbereitet.“

Der Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung mit Studienprogrammen in Nanostrukturwissenschaften. Er war einer der ersten, der die drei Grundlagenwissenschaften Biologie, Chemie und Physik in einem nanostrukturwissenschaftlichen Curriculum kombinierte.

„Wir möchten unsere Studierenden so früh wie möglich an aktuelle Forschungsthemen heranführen“, erläutert der Studiengangsverantwortliche apl. Prof. Dr. Fuhrmann-Lieker. „Die aktive Mitarbeit in den Forschungsgruppen des ‚Centers for Interdisciplinary Nanostructure Science and Technology (CINSaT)‘ ist daher ein wesentlicher Bestandteil unseres Ausbildungsprogramms.““

Nanoscience ist ein junges, expandierendes Forschungsfeld. Es besteht weltweit eine hohe Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen in Forschung und Industrie, z.B. in der Materialforschung, der Biomedizin und der Kommunikationstechnologie.

Als Zulassungsvoraussetzungen müssen Bewerberinnen und Bewerber englische Sprachkenntnisse (B2) und einen Bachelor in Nanostrukturwissenschaften, der ebenfalls an der Universität Kassel angeboten wird, oder einen vergleichbaren Abschluss mitbringen. Bewerbungen sind noch bis zum 1. September möglich. |Mehr |

Quelle: |http://www.uni-kassel.de/uni/nc/universitaet/nachrichten/article/neuer-internationaler-master-nanoscience.html"> Pressemitteilung 03.08.2016 Universität Kassel |

Source: Link

Cluster NMWP.NRW

Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW handelt im öffentlichen Auftrag mit Sitz in Düsseldorf und entstand 2009 im Rahmen der Exzellenzinitiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Stärkung der Position NRWs in den Bereichen...more...